Chronik

1866    

Am 11.Januar wird die Liedertafel in der „Schweizer Halle“, den späteren Kammer-Lichtspielen, gegründet. Der Verein wählt die Herren G. Koch und J. Kirchhoff zu ihren ersten Direktoren. Herr Huckfeldt übernimmt die musikalische Leitung. Schon am 23. April findet das erste Konzert mit anschließendem Ball statt.

 

1869 

zieht der Chor in das Vereinslokal „Holsteinischer Hof“ am Holstenplatz um.

 

1897

wählt die Generalversammlung den Kapellmeister Theodor Sohrbeck zum neuen Chorleiter.

Der Männerchor im Jahr 1899

1914

Wegen des Ersten Weltkriegs und der Einberufung junger Sänger bildet die Liedertafel mit vier weiteren Elmshorner Chören einen Kriegschor. Dirigent ist der Lehrer Volckmann.

 

1919

Nach Kriegsende beginnt das Vereinsleben mit 18 Sängern von neuem.

 

1922    

zählt der Männerchor 84 Sänger und ist damit der größte Chor im Niedersächsischen Sängerbund“.

 

1924    

wird der Hamburger Ludwig Schreyer Chorleiter.

 

1935    

Karl Hübner wird zum 1. Vorsitzenden gewählt. Er setzt die erfolgreiche Arbeit von Ferdinand Matthiessen fort und führt den Verein durch die Zeit des Zweiten Weltkriegs.

 

1943    

Beim Bombenangriff auf Elmshorn wird das Vereinslokal „Holsteinischer Hof“ zerstört. Die Chorproben finden zunächst im „Südpol“ und dann bis Kriegsende in der Hafenschule statt.

 

1945    

Im Spätherbst genehmigt die britische Militärregierung, wieder regelmäßig Übungsabende im neuen Vereinslokal „Langeloher Hof“ abzuhalten.

 

1948    

legen Ludwig Schreyer nach 25 Jahren Chorleitung und Karl Hübner nach 13 Jahren Vereinsführung ihre Ämter nieder. Den Vorsitz übernimmt nun Jonny Ahrens, die Chorleitung die Herren Schneider und Arno Lemke.

 

1954    

Werner Drewing wird neuer Chorleiter der Liedertafel.

 

1963    

Die Liedertafel führt mit den anderen von Drewing geleiteten Chören beim 5. Heimkehrer-Deutschlandtreffen in der Ernst-Merck-Halle in Hamburg das „Te Deum“ von Hans Melchior Brugk auf. Der Norddeutsche Rundfunk überträgt das Konzert.

 

1966    

steht mit vielen Festlichkeiten ganz im Zeichen des 100-jährigen Bestehens der Liedertafel. Dazu gehören etwa das Stiftungsfest mit 400 Personen im überfüllten „Langeloher Hof“ und die Verleihung der Zelterplakette in der Halle der Firma Horstmann vor Repräsentanten der Stadt, des Kreises, des Sängerbunds Schleswig-Holstein und befreundeter Chöre durch den Kultusminister des Landes. Anschließend findet ein Festkonzert unter Mitwirkung der Hamburger Symphoniker statt. Beim Sängertag des Sängerbunds Schleswig-Holstein in Elmshorn nehmen zum Jubiläumsfest 17 Chöre teil.

 

1968    

Kurt Lohse übernimmt den Vorsitz des Chores, sein Vorgänger Jonny Ahrens wird Ehrenvorsitzender. Im September reist die Liedertafel mit 45 Sängern nach Norwegen. Konzerte mit norwegischen Chören finden in Oslo, Molde, Bud, Bergen und Fana statt.

 

1969    

Die Liedertafel reist mit 55 Sängern nach Dänemark und gibt Konzerte in Jündewatt und Hadersleben.

 

1972    

Der Chor beschließt die Freundschaft mit dem Chor „Fana Manskor“, nimmt mit ihm am Bundes-Sängertreffen in Heiligenhafen teil und veranstaltet ein gemeinsames Konzert in der Nikolaikirche. Im Oktober übernimmt Karl-Otto Zander die Chorleitung.

 

1973    

Bei den Internationalen Chortagen während der Internationalen Gartenschau in Hamburg kommen die norwegischen Chöre „Fana Manskor“ sowie „Alesunds Mandssangforening“ und konzertieren gemeinsam mit der Liedertafel in Ansgarkirche und Langeloher Hof.

 

1974    

Ewald Becker wird neuer Vorsitzender der Liedertafel. Der Chor besucht in Norwegen die befreundeten Chöre. Gemeinsam mit dem Chor „Fana Manskor“ ist die Liedertafel beim ersten Flora-Konzert im Rahmen der „Flora-Woche“ dabei.

 

1976    

reist die Liedertafel auf Einladung des Berliner Sängerbundes mit 75 Sängern und Freunden nach Berlin und gibt dort zwei Konzerte.

 

1978

Im April wird der Frauenchor gegründet. Chorleiter ist Karl-Otto Zander. Schnell hat der Chor 100 Sängerinnen und wählt einen eigenen Vorstand. Erste Vorsitzende wird Karin Lux.

 

1981    

wird Erika Jacobsen als Nachfolgerin von Karin Lux gewählt.

Der Männerchor im Jahre 1981

1982    

übergibt Ewald Becker im Männerchor den Vorsitz an Hans Hermann Brügge.

 

1984    

empfängt der Frauenchor auf Wunsch der Stadt Elmshorn den schwedischen Frauenchor „Odd Fellows Damkör“ aus Nässjö. Ein gemeinsames Konzert findet in der Elsa-Brändström-Schule statt.

 

1985    

übernimmt Elke Westphal im Frauenchor das Amt der 1. Vorsitzenden. Mit 62 Sängerinnen geht es zu Gegenbesuch und Konzert nach Nässjö/Schweden.

 

1986    

Besuch des gemischten Chors „Hejnal“ aus Stettin. Mit einem deutsch-polnischen Konzert in der Nikolaikirche wird eine neue  Freundschaft beschlossen.

 

1987    

der Sängerbund Schleswig-Holstein begeht sein 125-jähriges Jubiläum in Lübeck, wo beide Chöre der Liedertafel auftreten. Im Oktober reist der Männerchor mit 130 Personen, davon 50 Sängern, nach Ungarn und gibt Konzerte in der Stephans-Basilika in Budapest, der Abteikirche in Tihany am Balaton sowie mit dem gemischten Chor „Sarbogardi Vegyeskar“ in Sarbogard.

 

1989    

Der Männerchor besucht den Chor „Hejnal“ in Stettin und tritt im Stettiner Schloss und der Kathedrale zu Kolberg auf. Der Frauenchor tritt eine Reise an den Gardasee sowie nach Torbole mit Konzerten in Riva und Arco an. Am Flügel begleitet die Pianistin Anne Clasen. Frauen- und Männerchor treten mit drei weiteren Chören bei einem Wohltätigkeitskonzert zugunsten des „Weißen Ring“ und der „Aktion Zukunft“ auf.

 

1991    

finden zahlreiche Festkonzerte zum 125-jährigen Bestehen der Liedertafel statt. Anlässlich des Jubiläums „850 Jahre Elmshorn“ singen Frauen- und Männerchor beim Opernkonzert in der Kooperativen Gesamtschule Elmshorn mit Solisten der Staatsoper Hamburg unter der Leitung von Dietrich D. Gerpheide. Im Juni geht es auf Konzertreise nach Norwegen zum Chor „Fana Manskor“. Im Herbst legt Chorleiter Karl-Otto Zander sein Amt beim Männerchor nieder, Nachfolger wird Walter Bially.

 

1992    

Im Januar übernimmt Manfred Stelzenberger das Amt des 1.Vorsitzenden beim Männerchor. Sein Vorgänger Hans-Hermann Brügge wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Auf Einladung des Postchores „Arion“ aus Elmshorns Partnerstadt reist der Frauenchor nach Wittenberge. Zwischen beiden Chören entwickelt sich eine lebendige Partnerschaft. Im Oktober gibt der Frauenchor mit Chorleiter Karl-Otto Zander und Pianistin Anne Clasen in Pardubice/Tschechien ein gemeinsames Konzert mit dem Frauenkammerchor „Vokalny Harmony“. Karl-Otto Zander wird nach 20 Jahren als Leiter des Männerchores verabschiedet. Unter seiner Leitung hatte es 130 Konzerte im In- und Ausland gegeben. In der Elsa-Brändström-Schule gibt der neue Chorleiter Walter Bially sein erstes Konzert. Es wirken der Frauenchor mit Karl-Otto Zander als Dirigent und die Liedertafel Groß Nordende mit.

 

1993    

Nach 48 Jahren nimmt die Liedertafel Abschied vom „Langeloher Hof“ und probt nun in der Aula der Volkshochschule mit ihren beiden Chören. Zum 15-jährigen Bestehen des Frauenchors findet ein gemeinsames Konzert mit dem Männerchor sowie dem Frauenkammerchor „Vokalny Harmony“ aus Tschechien statt. Für Karl-Otto Zander ist es das Abschiedskonzert vom Frauenchor. Seine Nachfolgerin wird Marion Elm.

 

1995    

Frauen- und Männerchor führen gemeinsam mit Sängern anderer Chöre aus Elmshorn und Umgebung die „Schöpfung“ von Georg Friedrich Händel in der Kooperativen Gesamtschule auf. Der Sängertag des Sängerbunds Schleswig Holstein findet zum 125-jährigen Stadtjubiläum in Elmshorn statt. Zum Geburtstag des Komponisten und Chorleiters Hellmut Wormsbächer nimmt der Männerchor an einem Konzert im Kieler Schloss teil. Nach zehn Jahren legt Elke Westphal das Amt der 1. Vorsitzenden des Frauenchors nieder. Ihre Nachfolgerin wird Christel Krause.

 

1996    

reist der Männerchor zum Chor „Hejnal“ nach Stettin. In der Elsa-Brändström-Schule veranstaltet die Liedertafel im November mit ihren und anderen Chören ein Musical-Konzert.

 

1997    

findet ein „Sommerliches Chorkonzert“ in der Bismarckschule statt. Chorleiter Walter Bially gibt sein Amt beim Männerchor an seinen Nachfolger Hans-Bernd Bockting ab. Der Frauenchor nimmt am Postsängertreffen beim Partnerchor „Arion“ in Wittenberge teil.

 

1998    

ist die Liedertafel beim „Schleswig-Holstein-Tag“ auf dem Buttermarkt dabei, wo   Ministerpräsidentin Heide Simonis die „Flora-Woche“ eröffnet. Der Männerchor wirkt beim Konzert des Sängerbunds Schleswig-Holstein in Elmshorn mit. Zum 20-jährigen Bestehen des Frauenchors kommt der Postchor „Arion“ aus Wittenberge zu Besuch.

 

1999    

reist der Männerchor mit 90 Personen nach Masuren. Frauen- und Männerchor wählen erstmals einen gemeinsamen Vorstand. Manfred Stelzenberger wird 1. Vorsitzender der Liedertafel, Christel Krause seine Stellvertreterin.

 

2000    

Der Männerchor konzertiert in der Lutherkirche mit Werken von Bach, Beethoven, Bruckner und Schubert sowie Gospels und anderen Stücken. Manfred Stelzenberger legt nach acht Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden nieder. Sein Nachfolger wird Bernhard Behnke.

 

2001    

Die Liedertafel feierte ihr 135-jähriges Bestehen mit einem Sängerball im Hotel „Royal“. Im Oktober folgt ein heimatliches Konzert in der Elsa-Brändström-Schule vor 400 Gästen. Mitwirkende sind neben dem Männerchor und den vier Sängern von „Düt un Dat“ auch der Helgoländer Chor „HalunnerSongers“ und das Mandolinen-Orchester aus Altona. Der Frauenchor tritt geschlossen aus der Liedertafel aus. Damit muss der Vorstand einen Weg finden, die Chorgemeinschaft auch weiterhin zu erhalten. Bernhard Behnke beruft einen „Runden Tisch“ ein mit Vertretern aus Politik, Presse, Sparkasse, Kultur und Kirche, um die Liedertafel neu aufzustellen. 

 

2003    

verlässt Chorleiter Hans-Bernd Bockting die Liedertafel. Seine Nachfolge tritt die Diplommusiklehrerin Susanne Drdack an.

 

2004    

wird der gemischte Chor ensemble elmshorn unter der Leitung von Susanne Drdack gegründet. Nur sechs Wochen danach gewinnt das Ensemble beim Chorwettbewerb „Elmshorn sucht den Superchor“, an dem 25 Chöre aus Elmshorn und Umgebung teilgenommen hatten. Das Ensemble tritt bei einem Konzert in der Hamburger Laeiszhalle auf.

 

2005    

kommen im September 16 Sängerinnen und Sänger zur ersten Probe des Volkslieder-Singkreises der Liedertafel zusammen. Die musikalische Leitung hat Theodor Ziskoven.

 

Gründung des Volkslieder-Singkreises am 30.11.2005

2005

Im November nimmt das ensemble elmshorn erfolgreich am Landeschorwettbewerb teil und qualifiziert sich für den Deutschen Chorwettbewerb in Kiel.

 

2006    

wird das 140-jährige Bestehen der Liedertafel mit einem Konzert und anschließendem Festball gefeiert. Das ensemble elmshorn nimmt erfolgreich am Deutschen Chorwettbewerb in Kiel teil. Bernhard Behnke gibt sein Amt als 1.Vorsitzender ab und wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sein Nachfolger wird Hans-Hermann Brügge.

 

2007    

Im Juni findet das erste gemeinsame Grillfest der drei Liedertafel-Chöre statt. Beim Bürgerempfang der Stadt im August unter dem Motto „Elmshorn singt“ treten die drei Chöre auf. Im September erreicht das ensemble elmshorn beim Chorwettbewerb „Schleswig-Holstein singt“ auf Schloss Salzau den 1. Platz.

 

2008    

Im Januar wird der Kinderchor der Liedertafel gegründet. Die Chorleitung übernimmt Susanne Drdack. Unterstützt wird sie vom Stimmbildner Frank Franzke. Hans-Hermann Brügge scheidet als 1.Vorsitzender aus. Sein Nachfolger wird Klaus Dittmer. Im Juni veranstalten das ensemble elmshorn und der Kinderchor in der Marienkirche ein „Midsommar-Konzert“ vor 300 Gästen.

 

2009    

Im September findet ein Benefizkonzert mit allen vier Liedertafel-Chören und dem Akkordeon-Orchester zugunsten von UNICEF statt. Im November qualifiziert sich das ensemble elmshorn beim Landeschorwettbewerb in Hamburg für die Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund. Im Dezember treten der Männerchor und der Kinderchor zum Adventskonzert in der Kirche zu Neuendorf auf.

 

2010    

Im Mai gibt der Kinderchor mit vier weiteren Kinderchören in der Nikolaikirche ein Konzert. Alle Chöre nehmen Schecks entgegen aus den Einnahmen der Elmshorn Gala. Das ensemble elmshorn nimmt erfolgreich am Deutschen Chorwettbewerb in Dortmund teil. Im September verbringt der Kinderchor seine erste Chorfreizeit in der Jugendherberge Glückstadt und beteiligt sich auf Schloss Salzau erfolgreich am Kinder- und Jugendchortag. Im November bestreitet der Männerchor seinen letzten Auftritt mit „Schubertliedern“ in der AWO-Tagesstätte am Holzweg.

 

2011    

Im Januar wird der Männerchor in einen Gemischten Chor umgewandelt. Im März folgt die Gründung des Jugendchors.  Beide Chöre leitet Susanne Drdack. Auch der Jugendchor wird von Stimmbildner Frank Franzke unterstützt. Im August nimmt der Volkslieder-Singkreis am Chortreffen des Sängerbunds Schleswig-Holstein in Norderstedt teil.

 

2012    

Im Februar wird im Saalbau die Carmina Burana aufgeführt. Mitwirkende sind der Chor der Hochschule für bildende Künste Hamburg, der Mädchenchor Hamburg, das ensemble elmshorn und der Kinderchor der Liedertafel.

 

2013    

qualifiziert sich das ensemble elmshorn beim Landeschorwettbewerb für den Deutschen Chorwettbewerb in Weimar.

 

2014    

nimmt das ensemble elmshorn bereits zum dritten Mal mit gutem Erfolg am Deutschen Chorwettbewerb teil. Susanne Drdack wird für ihr musikalisches Engagement mit dem Kulturpreis der Stadt Elmshorn ausgezeichnet.

 

2015    

Hella Beate Blöcker übernimmt von Theodor Ziskoven die musikalische Leitung im Volkslieder-Singkreis. 

 

Mit den erfolgreichen Gründungen der Chöre ensemble elmshorn, Volkslieder-Singkreis, Kinderchor und Jugendchor sowie der Umwandlung des Männerchors in einen Gemischten Chor hat sich die Liedertafel schon in kurzer Zeit weit über Elmshorn hinaus einen guten Ruf erworben und ihre Geschichte als feste Größe im Kulturleben der Stadt erfolgreich fortgeschrieben. Mittlerweile zählt die Liedertafel mehr als 200 Sängerinnen und Sänger. Aufgrund der Fülle an Konzerten, die alle Chöre in den vergangenen Jahren gegeben haben, sind in dieser Chronik nicht mehr alle aufgeführt. Allein das ensemble elmshorn steht jedes Jahr mehrmals auf der Bühne.  

 

2016

150 Jahre Liedertafel
    

 

Diese Chronik wurde zusammengestellt von Rudolf Stahlhuth und Elke Westphal.

Musik zur Marktzeit

Samstag, 8.12.2018

11 Uhr, St. Nikolai, Elmshorn

ensemble elmshorn und

Volksliedersingkreis

 

Konzert

O magnum mysterium

Sonntag, 9.12.2018

17 Uhr, St. Marien, Elmshorn

ensemble elmshorn und Jugendchor

 


E-Mail